„Gesundes Frühstück“ in der GGS Stakerseite/ Weiterentwicklung und Ausweitung dieses Themas

 

Die Idee, den Schülerinnen und Schülern unserer Schule ein gesundes Frühstück anzubieten, entstand im Rahmen einer Fördervereinssitzung.

Gerade ein zweites Frühstück in der Schule ist wichtig, wenn für das Frühstück vor der Schule wenig Zeit war. Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden sind eng verknüpft mit einer gesunden Ernährung. Die Essgewohnheiten entwickeln sich nicht nur in der Familie, sondern werden auch durch das, was in Schulen an Speisen und Getränken angeboten wird, und das Verhalten der Mitschüler beeinflusst.

Deshalb gab es im März 2001 den Startschuss für die in Elternarbeit organisierte Aktion "Gesundes Frühstück“, nachdem sie in der Schulkonferenz einstimmig beschlossen wurde.

Und wie vermutet konnte man schnell immer mehr Schülerinnen und Schüler durch den Geschmack der gesunden Köstlichkeiten anlocken.

Zu Beginn waren es sechs Mütter, die viel Leckeres auf die Tische zauberten. Zurückgreifen konnte man auf die Erfahrungen von Frühstücksmüttern einer anderen Schule, die köstliche Rezepte gesammelt und in einer Rezept-Sammlung zusam-mengestellt haben. Dieses Rezept-Heft mit vielen kulinarischen Leckereien wurde weiterentwickelt und wird bei Schulveranstaltungen zum Verkauf angeboten.

Aktuell wird es wieder überarbeitet und soll in naher Zukunft neu aufgelegt werden.

 

Mittlerweile sorgen 5 Teams mit je 5-6 Mitgliedern und zahlreichen „Liefereltern“ für ein reibungsloses Frühstück. Alle sind mit großem Engagement und viel Freude dabei.

Jeden Mittwoch werden einige Quadratmeter Tischfläche gefüllt.

Angeboten werden z.B.:

  • die mit selbsthergestellten Brotaufstrichen belegten Vollkornbrötchen

  • Quarkspeisen und Obstsalat

  • Käse-Gemüse- oder Käse-Obst-Spieße

  • Möhren-, Gurken-, Paprikastücke mit Dips

  • im Sommer Melonenstücke

  • Apfel-, Birnenstücke

  • und vieles andere mehr

 

Die Vollkornbrötchen werden von „Liefermüttern“ selber gebacken. Die Brotaufstriche und Quarkspeisen werden ebenfalls zu Hause vorbereitet. Gemüse, Obst und Käse werden am Tag vorher eingekauft. Mittwochs morgens gegen 8.00 Uhr geht es dann in der Schulküche los. Bis 9.30 Uhr sind die Mütter/Väter mit der Vorbereitung des Frühstücks beschäftigt. Anschließend beginnt der Verkauf.

Es wurde entschieden, die Speisen nicht zu verschenken, sondern sehr preiswert abzugeben. So soll der Wert von Lebensmitteln bewusst gemacht werden.

 

Die Elterninitiative ‚Gesundes Frühstück’ begann vor dreizehn Jahren. Über all die Jahre war und ist es ein wichtiger Faktor in unserem Schulleben und jede Woche wieder eine Attraktion für die SchülerInnen. Das Essverhalten der Kinder wird durch die gesunden Speisen positiv beeinflusst und auch bei Klassenfesten und Klassenfrühstücksaktionen beziehen die Kinder die frischen Lebensmittel wie Rohkost begeistert ein. Ständig wurde an einer Verbesserung dieser Aktion gearbeitet.

Neben einer ständigen Veränderung und Erweiterung des gesunden Angebotes arbeiten die Teams zunehmend an einer professionellen Präsentation der Speisen. Es wurden z.B passendes kindgerechtes Geschirr, Spuckschutzabdeckungen und für die „Verkäufer/-innen“ Handschuhe und einheitliche Schürzen angeschafft.

 

In einem weiteren Schritt wollen die Beteiligten nicht nur die Kinder der Schule erreichen und überzeugen, sondern auch die Botschaft des gesunden Frühstücks mehr in die Elternhäuser tragen.

 

Aus diesem Grund wird seit einiger Zeit monatlich im Eingangsbereich der Schule ein „Rezept des Monats“ für alle sichtbar ausgehängt. Dieses Rezept kann man auch auf der Homepage der Schule finden.

 

Ebenfalls soll das Bewusstsein für gesunde Ernährung auch an den anderen Schultagen erweitert werden. So wurde in diesem Schuljahr bei der Milchgetränkebestellung für die Schüler die Bestellung erstmals auf die sehr zuckerhaltigen Varianten Kakao, Erdbeer- und Vanillemilch verzichtet. So stehen in den Klassen nun nur noch Milch und Mineralwasser bereit.

Die Schule bewarb sich um die Zulassung zum europäischen Schulobst- und Gemüseprogramm beim Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW.

 

Ein weiterer Baustein in diesem Themenbereich soll das Bewusstmachen für anfallenden Müll und die mögliche Vermeidung sein. Zu diesem Zweck wurde in allen Jahrgangsstufen bereits der anfallende „Frühstücksmüll“ gesammelt und in einer gemeinsamen Aktion auf dem Schulhof zusammengetragen. Diese Demonstration der Müllmenge soll die Kinder für das Thema sensibilisieren. Im Unterricht wurde daraufhin thematisiert, wie man gerade den Frühstücksmüll reduzieren kann. Gegen Ende des Schuljahres wird diese Sammelaktion wiederholt und die hoffentlich erzielte Reduzierung des Mülls sichtbar werden.

 

Juni 2014

 

 

 

 

 

 

So erreichen Sie uns:

Gemeinschaftsgrundschule Stakerseite

Pestalozzistr. 3

41564 Kaarst

 

Tel: 02131 / 6619330

Fax: 02131 / 6619338

 

ggs-stakerseite@kaarst.de

Wir freuen uns über das Zertifikat „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“.